Archiv für die Kategorie „Herren“

SG Pferdeberg vs. FC Eisdorf 0:1 (0:0)

Wie man es so kennt, wurde das Sommerloch zwischen den Saisons genutzt, um zu spekulieren, zu vermuten und Wetten abzuschließen. Vom Meisterschafts-Aspiranten FC Eisdorf, bis hin zum, durch zahlreiche Abgänge mutierten Absteiger, SG Pferdeberg. Wer jedoch gestern in Gerblingerode zugegen war, wurde eines Besseren belehrt.
1. Halbzeit:
Wie zu erwarten, war der Platz in Gerblingerode knüppelhart und wenn denn noch Rasen vorhanden war, war dieser gelb. Kein Einzelfall, bei der aktuellen Wetterlage und wie es nun mal so ist, müssen beide Vereine damit zurecht kommen.
Die SGP startete furios und mit Biss, was von außen betrachtet, bei manchem Eisdorfer schon Verwunderung ausgelöst zu haben scheint. Auf diese Weise kombinierten sich die Pferdeberger bis zur 15. Minute 3x gefährlich vor das Eisdorfer Tor und verfehlten dieses nur knapp.
Die Geschehnisse als Weckruf nutzend, kam der FCE allmählich zu sich. Wenngleich man keine eigenen Chancen kreieren konnte, so war man ab diesem Zeitpunkt zumindest in der Lage die klaren Chancen der Gegner zu verhindern.
Lediglich 2 Kopfbälle durch Alexander Hallepape, ein schwer zu parierender Schuss vom 16er durch Robin Burgholte und ein Torschuss aus dem Gewühl heraus durch Marcel Häger, waren die einzigen Chancen auf Seiten des #FCE.
Beide Seiten zeigten ein eher zerfahrenes Kombinationsspiel und sowohl beide Abwehr- als auch Sturmreihen taten sich wiederholt schwer, die auf diesem Geläuf “flummihaft” wirkenden Kugel einzuschätzen.
Vielmehr Konstruktives ist auf beiden Seiten leider nicht festzuhalten gewesen. Es beschlich den stillen Zuschauer jedoch das Gefühl, dass der Führungstreffer heute zu einem Sieg reichen würde.
2. Halbzeit:
Das Spiel bot auf beiden Seiten, wie gehabt, viel Stückwerk und man merkte allen Akteuren allmählich den Kräfteverschleiß an.
Der FC Eisdorf kam nun gefühlt besser ins Spiel und verstand es nun ein wenig besser, den Ball auf flachem und gezieltem Wege zum eigenen Mann zu befördern.
Dies rief nun “Torgefahr” der Eisdorfer Jungs hervor, welche sich durch 2 gefährliche Distanzschüsse von Kapitän Yanneck Meinecke äußerte.
Es gibt nicht viel zu Berichten………….doch als dann wirklich niemand mehr mit einem Tor rechnete, legte Spielertrainer Jacek Ciesla den Ball zurück auf den 16er der SGP, wo Alexander Hallepape freistehend wartete und den leicht hüpfenden Ball ins lange Ecke beförderte. Der Jubel war groß, der Knoten schien geplatzt.0:1
Die hektische Schlussphase überstand der FCE glücklicherweise unbeschadet, auch wenn hier definitiv noch ein Freistoß an die Latte und eine starke Parade von Keeper Christopher Conrad zu erwähnen ist.
Festzuhalten aus Eisdorfer Sicht ist auch das aufopferungsvolle Abwehrverhalten von Pierre Wode, Nils Ue, Tim Pflugfelder und Keeper Christopher Conrad.
Fazit:
“Mit einem blauen Auge davon gekommen”, würde man aus Sicht des FCE resümieren. Für die nächsten Aufgaben gilt es vom Anpfiff an wach zu sein und jeden Zweikampf so zu führen, als wäre es der Letze. Das machte die SGP an diesem Tag deutlich besser und man kann sich sicher sein, dass diese neu formierte Mannschaft vielen Gegnern in unserer Liga Probleme bereiten wird.
Trotz allem, Auswärtssieg und 3 Punkte.
#oléFCE

Herren testen gegen Tuspo

Am kommenden Dienstag, den 24.07.18 19.00 Uhr, testet unsere 1. Herren gegen das Bezirksliga Team von Tuspo Petershütte.

Jahreshauptversammlung FC Eisdorf vom 22.06.2018

Weil im Sportheim die Duschen erneuert werden, trafen sich die Mitglieder des FC zu ihrer diesjährigen JHV im Eisdorfer Kultur- und Sportzentrum.

Zunächst überbrachte die Ortsbürgermeisterin, Petra Pinnecke, nicht nur die Grußworte, sondern auch gleich noch 2 nützliche Präsente mit, nämlich ein “Flachgeschenk” und eine Großpackung Klopapier, wohl mit dem Hintergedanken an das alte Fußballerlied: Aber eins das ist gewiss, vorm FC Eisdorf hab´ sie alle Schiss.

Der Vorsitzende begann seinen Bericht mit einem Rückblick auf die abgelaufene Saison. Bei den Damen wurde die gute Zusammenarbeit mit FC Merkur Hattorf als Spielgemeinschaft fortgesetzt. In diesem Spieljahr wurde mit dem 6. Platz in der Frauen Landesliga Braunschweig ein gesicherter Mittelfeldplatz erreicht.

Im 2. Jahr in der 1. Kreisklasse spielte die Herrenmannschaft nicht mehr ganz so erfolgreich wie im Jahr zuvor. Nach dem 3. Tabellenplatz im Vorjahr, musste man sich in diesem Spieljahr mit dem 7. Tabellenplatz zufrieden geben..

Die Alte-Herren konnte nur 5 Spiele durchführen, auch die Trainingsbeteiligung ließ zu wünschen übrig. Man hat sich mit dem Nachbarn aus Förste auf gemeinsame Trainingsabende nach der Sommerpause verständigt.

Die Jugendlichen sind mit ca.30 Aktiven weiterhin im FC Westharz integriert. Für die kommenden Jahre wurde ein neuer Kooperationsvertrag unterschrieben.

Die Damensportgruppe um Anette Koch ist weiterhin sportlich aktiv. In den Sommermonaten trifft man sich zum Walken und in der kalten Jahreszeit wird Wassergymnastik und ähnliches ausgeübt.

Das alljährliches Sportwochenende, erstmals nach langer Zeit gemeinsam mit dem TSC, im Jahr 2017 war eine gelungene Veranstaltung. Gleiches gilt auch für das Hallenturnier Ende Januar in Badenhausen.

Wie in den letzten Jahren setzt sich der Abwärtstrend bei der Mitgliederentwicklung weiter fort. Stand heute gehören dem FC 286 Mitglieder an.

Im neuen Spieljahr ist der FC wieder mit zwei Schiedsrichtern vertreten. Es sind die Referees Heiko Deppe und Titi-Dumitru Cocirla ,der sich entschlossen hat ab dem 01.07.2018 für uns zu pfeifen.

Auf dem Sportplatzgelände “Am Borntal” hat sich so einiges getan, die Pflasterarbeiten rings um die Grillhütte wurden abgeschlossen und bei diversen Arbeitseinsätzen erhielt das Sportheim einen neuen Anstrich. Hier konnte der Vorstand auf die tatkräftige Unterstützung vieler Spieler und Mitglieder zählen, wofür es galt, sich recht herzlichen zu bedanken.

Die „Großbaustelle Duschen” wurde begonnen Hier galt der Dank Marc Meier, der die Installation der Versorgungsleitungen fast im Alleingang erledigt hat. Ihm wurde als kleines Dankeschön ein Umschlag überreicht. Eine Fachfirma hat jetzt die weiteren Arbeiten übernommen und wird aller Voraussicht bis Ende Juli fertig.

Trotz rückläufiger Mitgliedszahlen gibt es viele, die dem Verein über Jahre die Treue gehalten haben. So konnten immerhin 4 Mitglieder ausgezeichnet werden:

Silberne Ehrennadel und Urkunde für 25-jährige Mitgliedschaft
Michael Gajewski
Jörg Meißner

Goldene Ehrennadel und Urkunde für 50-jährige Mitgliedschaft
Hartmut Pinnecke
Herbert Lohrberg .

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde der komplette Vorstand erneut im Amt bestätigt.

1. Vorsitzender: Ulrich Pinnecke
2. Vorsitzender: Herbert Armbrecht
3. Vorsitzender: Waldemar Kaminski
Kassenwart: Simon Lange
Schriftführer: Jürgen Oppermann
Spielausschussvorsitzender: Lars Elligsen
Jugendleiter: Marc Meier

Des Weiteren wurden folgende Ämter neu vergeben:

Kassenprüfer: Jörg Meißner, Walter Krückeberg u. Pierre Wode
Platzkassierer: Paul Kühne, Thorsten Schmidt
Ehrenrat: Ulrich Becker, Dieter Kutzsche u. Holger Lange
Gerätewart: Thomas Jablonski
Fähnrich: Nils Ueberschär

Unter dem Punkt Verschiedenes gab der 1. Vorsitzende noch bekannt, dass das Sportwochenende wieder gemeinsam mit dem TSC Eisdorf durchgeführt werden soll. Termin ist voraussichtlich Ende Juli.
Im neuen Geschäftsjahr muss die Satzung überarbeiten werden. Hintergrund dieser Maßnahme ist unter Anderem das neue Datenschutzgesetz.