Archiv für die Kategorie „Neuigkeiten“

FSG auch im Nachholspiel ohne Punkte

SV Germania Breitenberg mit „Lucky Punch“ zum 1-0

Die sieglose Phase bei der FSG hielt auch beim Nachholspiel in Breitenberg an. Nach dem späten Remis vom letzten Samstag gegen Wahrenholz, wollte das Team der FSG wertvolle Punkte gegen den Tabellenvorletzten einfahren. Das es kein Selbstläufer werden würde war allen Beteiligten klar, denn viele Spiele hat man schon gegen die Damen aus Breitenberg verloren.
Von Beginn an kam die FSG gut ins Spiel aber schon nach fünf Minuten zeichnete sich wieder dieses Bild vom „zugenagelten Tor“ ab. Wie ein roter Faden zieht es sich mittlerweile durch die gesamte Rückserie. Chancen werden teils mühevoll erspielt und dann geht das Leder nicht in den Kasten. Man spielte einen guten Fußball und scheitert dann an sich selber. Jeder Fußballer kennt die Situation; machst du deine Chancen nicht ….. So verliefen die ersten 45 Minuten torlos aber mit leichtem Überhang für die FSG.
Man hätte locker mit einem 2-0 in die Pause gehen müssen oder können aber wie schon gesagt, das Runde passte bislang nicht ins eckige, so die Sicht der FSG.
In der zweiten Hälfte bot sich den zahlreichen Zuschauern ein ähnliches Bild.
Sicher hatte auch der SV seine Chancen und es brannte manchmal lichterloh im Strafraum der FSG aber die gute Defensive um Liberofrau Farina Frisch und Ersatztorfrau Nadine Neumann hielten die Null bis zur 81 Minute. Dann folgte eine Ecke für die Gastgeberinnen. Diesmal waren es Unstimmigkeiten in der Abwehr der FSG, die das Leder schließlich unkontrolliert durch den Strafraum fliegen liessen. Breitenberg witterte die Chance und konnte zum einzigen Tor der Partie einschieben. Nach dem Rückstand warf die FSG noch einmal alles nach vorne doch das Tor zum Ausgleich wollte nicht fallen. Am Ende freuten sich die Damen des SV Germ. Breitenberg riesig über die Punkte. Sie verließen damit, erst ein mal den direkten Abstiegsplatz.
„Die drei Punkte hätte man hier sicher nicht liegen lassen müssen aber es gibt halt auch solche Spiele, wo man als Favorit das Nachsehen hat“, so das Trainergespann Lange/Böttcher. Das Team der FSG steht trotz des erneuten Rückschlags weiterhin kompakt zusammen und schaut weiter nach vorne.
Am Samstag, den 5 Mai 2018 ist man dann schon wieder bei Sparta Göttingen II zu Gast. Gespielt wird um 17 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Sportanlage Greitweg.

Für die FSG Eisdorf/Hattorf spielte: Nadine Neumann, Farina Frisch, Jana Schirmer, Janet Broihan, Vinja Hannig, Laura Berkefeld, Christiane Rütters, Alena Niebuhr, Josephine Hoffmann, Pia Melina Barufka & Karolin Heidelberg
Auf der Bank: Katrin Schulz & Frederike Lawes
An der Bande: Johanna Klages, Christina Lösch-Hölling
Betreuer: Mike Lüllemann

Firma Feldmann spendet 10 Bälle für 1. Herren

Die 1. Herrenmannschaft des FC Eisdorf bedankt sich recht herzlich für 10 Trainingsbälle bei der Firma “Robert Feldmann”.

FSG unterliegt auch im Derby mit 0-1

Die Vorzeichen für das Derby gegen die Damen von der Eintracht aus Northeim standen nicht gut für die FSG Eisdorf/Hattorf. Auf insgesamt zehn Spielerinnen musste das Trainergespann Lange/Böttcher verzichten. Im Tor wurde Lara Schirmer von Nadine Neumann sehr gut vertreten, sie fehlte dafür in der Offensive. Freuen durfte sich hingegen die FSG und alle Fans über die Rückkehr von Janet „Maggie“ Broihan, die nach achtmonatiger Verletzungspause ihr Comeback gab.
Nach einer ruhigen Anfangsphase, nahm die Partie ab der 20 Minute an Fahrt auf. Schiedsrichterin Katharina Linke zückte in der 25 Min. das erste mal den gelben Karton. Während des gesamten Spiels hatte Sie vier Verwarnungen auszusprechen.
Die Partie auf Augenhöhe war zwar unterhaltsam aber es sollte an Toren fehlen. Die jeweiligen Torabschlüsse wurden pariert oder es fehlte an Genauigkeit. So ging es mit einem 0-0 in die Pause.
Kurz nach Wiederanpfiff dann ein fragwürdiger Kontakt im Strafraum der FSG. Schiedsrichterin Linke zögerte kurz und lies den Torabschluss noch zu, pfiff dann und zeigte auf den Punkt. Aus Sicht der FSG ein äußerst fragwürdiger Elfmeter, aus Sicht der Gäste wollte man ein halten gesehen haben. Sina Luisa Ruez verwandelte anschließend zum 0-1 in der 48 Minute. Die FSG warf noch einmal alles rein aber Northeim verwaltete die Führung clever. Kontermöglichkeiten der Eintracht wurden von der guten Defensive der FSG abgewehrt. Christiane Rütters hat den Ausgleich in der 70 Minute quasi auf dem Fuß. Vielleicht wäre der Kopf besser gewesen, das Tor wollte heute für die FSG aber wieder einmal nicht fallen.
Durch diesen fragwürdigen Elfmeter, gab es die dritte Niederlage in Folge für das Team der FSG. Missmut oder Frust war nur kurzzeitig zu verspüren.
Man konzentriert sich nun auf das nächste Spiel.
Am kommenden Samstag sind die Damen vom VfL Wahrenholz zu Gast im Eisdorfer Borntal. Anpfiff ist um 16 Uhr.

Für die FSG Eisdorf/Hattorf spielten: Nadine Neumann, Laura Anders (Katrin Schulz 73 Min.), Farina Frisch, Jana Schirmer, Janet Broihan, Vinja Hannig, Laura Berkefeld, Christiane Rütters, Alena Niebuhr, Jennifer Thomas u. Josephine Hoffmann
An der Bande: Marina Rogge, Charlene Spittmann, Christina Lösch-Hölling
Betreuer: Mike Lüllemann

Janet “Maggie” Broihan gab nach langer Verletzungspause ihr Comeback auf dem Rasen u. in der Luft